Wenn Sie eine Schildkröte gefunden haben, geht es erst einmal darum festzustellen, ob es sich um eine Land- oder Wasserschildkröte handelt.

Unter den Rubriken Artbestimmung bei den Land- oder Wasserschildkröten hier auf meiner Homepage finden Sie häufig gehaltene Arten.

Auch gibt es im Internet umfangreiche Datenbanken mit Bildern, die bei der Bestimmung helfen können.

Falls äußere Verletzungen zu erkennen sind, wäre der Besuch bei einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt anzuraten.

Häufig sind die Tiere nicht ausgesetzt worden, sondern nur weggelaufen. Es gilt also den Besitzer auszumachen. Fragen Sie in der Nachbarschaft, melden Sie es im Tierheim, der Presse...

Viele Schildkröten fallen unter eine Meldepflicht, von daher ist eine Meldung auf der zuständigen Behörde (z. B. die Untere Naturschutzbehörde) unumgänglich und verpflichtend.

vorübergehende Unterbringung:

Nun einige Tipps um das Tier für den Anfang unterzubringen:

  • Schildkröten sind bei warmen Temperaturen sehr schnell und wahre Kletterkünstler. Achten Sie darauf, dass die Schildkröte nicht rausklettern kann, z. B. in einer Transportbox für Katzen oder Hunde, leeres Aquarium
  • Setzen Sie die Schildkröte nicht einfach in ein volles Aquarium. Landschildkröten würden ertrinken und auch Wasserschildkröten benötigen einen Landteil.
  • Transportieren Sie die Tiere nicht im Wasser, sondern in einer ausbruchsicheren Box.
  • Kein Besitzer zu finden und Sie können das Tier auch nicht behalten?

Ich helfe Ihnen gerne weiter und stehe ich Ihnen mit Rat und Auskunft zur Verfügung, unabhängig ob zur Artbestimmung, Haltung, Fütterung oder Unterkunft der Schildkröte.