Ocadia sinensis

(Chinesische Streifenschildkröte)

Verbreitung:

  • Ost- und Südostchina
  • Teile Vietnams
  • Taiwan
  • Hainan

 Beschreibung:

  • relativ flacher und dreigekielter Carapax
  • Längskiele im juvenilen Alter stärker ausgeprägt
  • Farbe von Braun, Rotbraun und Dunkelbraun
  • Kiele meist heller gelb gefärbt (rötliche bis gelbliche Flecken)
  • Kopf und Hals mit feinen hellen Linien
  • Tiere aus Taiwan: schmalerer Carapax und dunkler
  • rötliche Markierungen bleiben auch im Alter erhalten

 Größe:

  • meist nur 20 – 25 cm
  • gibt aber auch größere Exemplare

 Geschlechtsunterschiede:

  • Weibchen:  deutlich größer
  • Männchen: dicker Schwanzansatz, leicht konkaver Plastron

 Haltung:

  • Jungtiere sind anfällig für Nekrosen und Pilzbefall
  • deswegen Sonnenplätze (lokal 40 – 45 Grad Celsius) anbieten, an denen die Schildkröte gut trocknen kann
  • Wassertemperatur in der warmen Zeit: 22 bis 28 Grad Celsius
  • Haltung nach Geschlechtern getrennt
  • Männchen separat, einzeln unterbringen
  • gute Schwimmer,  ab 30 cm Wasserstand
  • mindestens 120x40 cm Grundfläche für ein bis zwei Tiere
  • Beleuchtung: UV-Licht und Wärmelampe
  • saisonale Freilandhaltung ist möglich, z. B. an geschützten Plätzen

Vorsicht: vor Überhitzung und Unterkühlung schützen

  • Haltung im Winter: November bis Februar: Beleuchtung abschalten, Temperatur 15 bis 18 Grad Celsius, Fütterung einmal pro Woche in dieser zeit
  • Tiere aus nördlichen Regionen: 4 – 6 Wochen nur 10 Grad Celsius, in dieser Zeit wird nicht gefüttert

 Ernährung:

  • adulte Weibchen neigen mehr zu pflanzlicher Nahrung
  • Männchen und jungtiere bevorzugen tierische Kost
  • nicht zu proteinhaltig ernähren

 verwendete und weiterführende Literatur/Links:

„Asiatische Sumpfschildkröten“ v. Maik Schilde (Natur und Tier Verlag ISBN: 3-931587-94-0)

„Die chinesische Streifenschildkröte“ v. Maik Schilde

 

www.mauremys-info.de

www.zierschildkroete.de